(069) 92101991
Link verschicken   Drucken
 

Ehrenamt in der Coronakrise

26. 03. 2020

Liebe EhrenamtlerInnen,

 

#StayAtHome - machen wir! Aber wie versorgen wir dann unsere Betreuten? Wie kann ich meiner Verantwortung noch persönlich nachkommen? Was passiert, wenn ich Fristen nicht einhalten kann?

 

Die Koordinierungsstelle Fachberatung Betreuungsverein Hessen schreibt dazu folgendes:

 

"Soziale Distanzierung ist das oberste Gebot der Stunde. Zwangsläufig wird es daher vorübergehend leider zu einer weitgehenden Abnahme persönlicher Kontakte zu den Betreuten kommen. Daher sollten alle Möglichkeiten genutzt werden (persönliche Telefonate, Videotelefonie, Skype etc.), um den Betreuten das Gefühl zu vermitteln, dass Sie weiterhin von Ihnen persönlich betreut werden. Sollte ein direkter Kontakt in zwingenden Einzelfällen nötig sein, so sind in jedem Fall die jeweils aktuellen Hinweise zum Infektionsschutz zu beachten.

 

Bedingt durch die Einschränkungen im öffentlichen Leben (auch bei Banken, Behörden usw.) wird es schwer werden, alle Aufgabenkreise zeitnah abzuarbeiten. Insofern ist es hilfreich zu wissen, dass z. B. die Jobcenter und die Sozialämter derzeit nicht auf Einhaltungen von Fristen drängen und Anträge in jedweder Form auch ohne persönliches Erscheinen annehmen und bearbeitet. Aktuell plant der Bundesgesetzgeber Erleichterungen bei der Inanspruchnahme von Leistungen nach SGB XII und SGB II."

 

Wir, das Team des PBV, sehen diese Probleme ähnlich und schließen uns der Koordinierungsstelle an. Auch wir führen unsere Betreuungen nach den Möglichkeiten, die die aktuelle Lage zulässt. Wir stehen Ihnen bei der Führung Ihrer ehrenamtlichen Betreuungen weiterhin beratend zu Seite. Sie erreichen uns telefonisch unter folgenden Nummern:

 

0176-53100659

oder

0176-50657472

 

Bleiben Sie gesund - Ihr Team des PBV

 

Kontakt

Tanja Schäfer-Ellrich

Fischerfeldstraße 7-11

60311 Frankfurt am Main

Tel.: (069) 92101991

Fax: (069) 21995724

E-Mail: